Kooperation und Partnerschaft

Kooperationspartner der GDCF-KR e.V. sind u.a.:

 
Commerzbank AG | Sparkasse Krefeld |Dresdner Bank AG|Deutsche Bank AG | Volksbank Krefeld eG |
IHK Mittlerer Niederrhein | VHS | Bischöfliche Akademie Hochschule Niederrhein | Musikschule der Stadt Krefeld |
Kaiser-Wilhelm-Museum | Deutsches Textilmuseum | Museen Burg Linn | Galerie Fellner-von Feldegg | Galerie Weber | Unternehmerschaft Niederrhein | Krefelder Kunstverein | Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld |
Arndt-Gymnasium | Gymnasium am Moltkeplatz | Gymnasium Fabritianum | Gymnasium Horkesgath | Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium | Ricarda-Huch-Gymnasium | Marienschule |
Gesamtschule Kaiserplatz | Gesamtschule Kurt-Tucholsky | Berufskolleg Kaufmannsschule der Stadt Krefeld | Extra-Tipp | Rheinische Post | Stadtspiegel | Westdeutsche Zeitung | Busch-College |Stadtbücherei Krefeld | Cerestar Deutschland GmbH | Degussa Stockhausen GmbH & Co. KG | SWK Stadtwerke Krefeld AG |GSAK Krefeld | Reisebüro Esser | Maschinenfabrik Eduard Küsters GmbH & Co. KG | Druckerei Schotte | TAG Textilausrüstungsgesellschaft Krefeld | Klinikum Krefeld | Chinesische Botschaft - Berlin | Generalkonsulat Deutschland in Shanghai | Deutsche Botschaftsschule Peking | Xuejun-Schule - Hangzhou | Rotkreuz-Krankenhaus - Hangzhou |action medeor | Thalia-Buchhandlung |Klein‘sche Buchhandlung | Stadtbücherei | Verband der deutschen Samt- und Seidenindustrie | Bayer-Casino Uerdingen | verseidag | Deutsche Welle Köln | Welle Niederrhein | Kulturpunkt Friedenskirche | Pax-Christi-Gemeinde | ACE GmbH Krefeld | Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG | Vereinigte Städtische Bühnen Krefeld und Mönchengladbach | Museen Haus Lange/Esters | Haus der Seidenkultur | Familienbildungsstätte.

 

 

 

    

Der frühere Oberbürgermeister Krefelds,
Willi Wahl, im Gespräch mit GDCF-Partnern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


  

 

 

 

 

 he zou guanxi – partnerschaft

Am Anfang der GDCF-Krefeld-Beziehungen mit Hangzhou stand ein am 6. August 1987 in Protokollform gegossener „Vertrag“, unterzeichnet von Herrn Yangzhaodi, Präsident der "Gesellschaft des Volkes der Stadt Hangzhou für Freundschaft mit dem Ausland“ und für die GDCF von Vorsitzender Traute Nieter.

Der Text (Auszug):

Nach einem „... ehrlichen Gespräch über die Förderung des  freundschaftlichen Austauschs und der Zusammenarbeit... wurden übereinstimmend folgende Meinungen erreicht:


1. Die beiden Parteien bieten aufgrund der grundlegenden Prinzipien des Kommuniqués der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen der VR China und der Bundesrepublik Deutschland freundschaftlichen Austausch in vielfältigen Formen, um gegenseitige Verständigung und Freundschaft durch beide Gesellschaften in beiden Staaten zu fördern.

2. Die beiden Parteien fördern aktiv aufgrund der Gleichberechtigung und des gegenseitigen Nutzens Zusammenarbeit und Austausch auf den Gebieten von Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft, Erziehungswesen, Gesundheitswesen, Sport und Pressewesen usw. im Sinne der Völkerfreundschaft. Die beiden Parteien bleiben miteinander durch ihre eigenen Beauftragten in Verbindung, um Einzelheiten des Austausches und der Zusammenarbeiten zu vereinbaren.“

 

Powered by Website Baker